Caro wird fit!

Shut up and squat!

Heute ist mein fünfter Tag mit Whole 30 und der Tag, an dem ich merke, dass es deutlich bergauf geht. Das Training heute Morgen ist mir schon fast leicht gefallen. Ich fühle mich wach, fit und bin nicht hungrig. Die berühmte „Carb-Flu“ hat mich nicht erwischt, nur einen Tag war ich extrem schlapp und habe mich kaum für irgendetwas begeistern können. Völlig benommen und benebelt fühlte ich mich. Da ist es gut nachvollziehbar, dass viele in der ersten Woche abbrechen. Die Umstellung ist gerade dann, wenn man sich über Jahre komplett anders ernährt hat, extrem hart. Ich kann nur jedem empfehlen sich für die erste Woche frei zu nehmen und sich vor allen Dingen nicht zuviel vorzunehmen. Es kann gut und gerne sein, dass man nach einem ersten Tag, an dem noch denkt, wie leicht das doch alles ist, die komplette restliche Woche benötigt, um auf die Beine zu kommen. Von dieser Erfahrung berichten sehr viele Paleo-Anfänger.

Um 11Uhr war wie immer Samstags Open Gym angesagt und natürlich die Anfahrt mit dem Rad. Anfangs fand ich es noch ziemlich nervig mit dem Rad zum Training zu fahren, ich liebe mein Auto und die Bequemlichkeit, die es mit sich bringt. Zur Zeit ist es aber ein richtig schönes Gefühl, jeder Minute Bewegung zählt. Ein paar Sachen hätte ich aber schon gerne anders. Mein Rad hat keinen Gepäckträger und ich besitze keinen ausreichend großen Rucksack, der all die Sachen fassen kann, die ich immer mit mir zum Sport schleppe. Also schultere ich meine Sporttasche, was ziemlich unbequem ist. Auch sonst ist mein Rad nicht besonders gut ausgestattet. Da es bisher immer nur als Spaßbike diente, habe ich weder vorne noch hinten Lampen am Rad und der Rahmen ist auch eher auf lustige Bergfahrten als auf gemütliches Radeln in der Stadt angelegt. Außerdem muss ich dringend mal die Schaltung einstellen lassen. Da ist schon seit Jahren nichts gemacht worden. Da muss auf jeden Fall eine Lösung her. Nichts desto trotz werde ich die Samstagsfahrten mit dem Rad beibehalten. Nach und nach lässt sich ja noch einiges verbessern 🙂

Im Training hat heute wirklich alles prima funktioniert. Selbst die Sandbag Get Ups fielen mir nicht so schwer wie sonst. Ankle to Bar habe ich in zwei der vier Runden durch eine Art Kerze ersetzt und in weiteren zwei Runden versucht, langsam die Knie anzuziehen. Es geht voran, wenn auch nicht ganz so schnell, wie ich das immer gerne hätte.

IMG_1144

Ab nächster Woche startet im Core Darmstadt eine neue Trainingsreihe – Outdoor. Was wir schon beim Oster-Outdorbootcamp testen durften, wird ab nächstem Mittwoch nun zur Regelmäßigkeit. Zunächst als Testphase, ab Mai dann jeweils Mittwochs und Freitags. Auch Nichtmitglieder können hier ein Paket buchen, Informationen gibt es hier.

Advertisements

2 thoughts on “Tag 5 geschafft!

  1. fearlesscreek sagt:

    dein blog wird langsam zu einem ort der motivation für mich! 😉 super leistung, mädchen! und was paleo angeht gebe ich dir recht. mein plötzlicher einstieg war die hölle! jetzt versuch ichs auf die sanfte tour und werde dann je nach befinden immer mehr nicht-paleo-sachen weglassen. ich schätze ich bin schon bei 70%…. habe mir das whole30 programm auch mal angesehen …cool! alles gute weiterhin. go girl!

    1. Caro sagt:

      wow, was für ein kompliment! ganz lieben dank dafür 🙂
      ich freue mich wirklich sehr, dass es menschen gibt, denen es ähnlich geht wie mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: