Caro wird fit!

Shut up and squat!

wieder im Core in Darmstadt und weiter mit strengerem Paleo, nachdem ich letzte Woche auch Milchprodukte zu mir genommen habe und auch ein Eis in meinem Magen gelandet ist. Am Wochenende ist dann nochmal Kohlenhydratparty, schließlich gibts was zu feiern und es gibt Torte. Bis auf diesen Tag will ich aber einfach bei dem bleiben, was ich bisher gemacht habe. Gutes Fleisch und Fisch, viel Gemüse, etwas Obst und ach ihr kennt ja den ganzen Quark. Paleo eben.

Ich bin richtig froh wieder in der gewohnten Umgebung trainieren zu können. Es ist doch einfach komplett anders, wenn jemand da ist, der einem ganz genau auf die Finger schaut und einen zur 10kg-Scheibe bei den Weighted Sit Ups motiviert. Hat auch wirklich gut geklappt :-). Die Thruster habe ich mal wieder mit der Mädchenstange gemacht, ebenfalls 10kg. Das Gewicht kam mir heute allerdings relativ leicht vor und ich war deutlich schneller fertig, als die anderen. Also werde ich wohl beim nächsten mal eine Kleinigkeit draufpacken. Ständig neuer Anreiz für den Muskel und so…

Eine kleine Anekdote aus dem Urlaub habe ich noch für euch…ich wog mich auf einer mir nicht bekannten Waage, die das „Gym“ für Kontrollfreaks wie mich bereit hielt. Zunächst etwas irritiert über die ungewöhnlichen Zahlen, die da vor meinen Augen erschienen, schaffte ich es dann auch die Waage auf die richtige Einheit umzustellen. Ihr kennt ja meine gelegentlichen kleinen Verwirrungen bezüglich lbs und kg. Und trotzdem erstarrte ich augenblicklich vor Schreck. Den Rest des Tages musste der Mann sich mein Genöle und ja, auch einen kleinen Wuttränenausbruch über die Ungerechtigkeit der Welt im Allgemeinen und im Detail bezogen auf meine Abnehmversuche antun. Nichts konnte mich beruhigen. Kein rationales „Ja, aber das ist doch eine ganz andere Waage. Das muss doch so nicht stimmen. Das ist doch völlig schwachsinnig, sich wegen ein paar Gramm so aufzuregen.“ drang zu mir durch. Ich war wütend, um nicht zu sagen: stinksauer! Mein inneres Rumpelstilzchen tanzte stundenlang Samba um das Feuer, in dem es sämtliche Abspeckliteratur dieser Welt zu verbrennen gedachte. Großes Aufjaulen dann auch am Pool, wo alles anderen Unmengen Süßigkeiten, Fast Food und leckere Eiskaffees in sich reinfüllten. Tagelang habe ich mich dann auch noch im stillen vor m ich hin geärgert. All die Mühe und Arbeit und ich nehme zu! Zuhause wog ich mich noch einmal – Gewichtsveränderung + – 0,0kg – und ich schwöre im Display stand: „Du sollst keine anderen Waagen haben neben mir!“

Advertisements

2 thoughts on “Weiter geht’s…

  1. Claudi sagt:

    Und wie hat es dem Ehemann denn im Sportclub gefallen?

    1. Caro sagt:

      Es hat ihm sehr gefallen, heute gehts weiter 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: