Caro wird fit!

Shut up and squat!

Heute kommt der Samstagspost gleich mit dem Dienstagspost per Nachlieferung. Mein Pfingstwochenende war pickepackevoll und den Montag habe ich fast komplett auf dem Sofa vergammelt. So ausgiebig sogar, dass mir gestern Abend das einschlafen schwer fiel…tststs.

Samstag war der Gatte noch im Base Camp als ich im Sportclub eintraf. In alter Gewohnheit habe ich mich also noch einen Moment auf die Bank gesetzt, den anderen beim Training zugesehen und meine Wasserflasche neben mir abgestellt. Fünf Minuten später habe ich einen ordentlich Schluck daraus genommen…warum ich euch jetzt mit meinen Trinkgewohnheiten langweile? Es war nicht meine Flasche, das merkte ich aber erst, als es schon lange zu spät war. Peinlich, peinlich! Zum Glück nahm mir das  die rechtmäßige Besitzerin nicht übel und konnte ebenso darüber grinsen, wie der Mann, dem ich später von meinem Missgeschick erzählte.

Das Training selbst lief dann ziemlich gut. An der Tafel sah das auch alles noch ziemlich kompakt und nach kleiner Einheit aus. Nach insgesamt 8 Runden (10x Back Extension, 15 weighted Sit Ups,  30/5/30 Sean Special und 3 kneeling Sandbag Halfmoon e/s) musste ich doch mal kurz auf der Matte liegen bleiben. Puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh! Im Warm Up waren Step Ups eingebaut, die ich ja mittlerweile, wie alle großen Mädchen, auch auf der Bank mache. Vor Beginn hatte ich noch Conny überredet sich zu uns zu gesellen, das sie nicht so recht wusste, was sie machen sollte. Von der üblichen Samstagsrunde waren nämlich nur zwei übrig geblieben. Bei den Step Ups habe ich es dann ganz schnell aufgegeben, mit ihr mithalten zu wollen. So schnell wuchte ich mich eben doch noch nicht die Bank hoch 😉

Heute morgen haben wir mal wieder die Kettlebell eingesetzt. Für Shoulder press, die ich mit 8kg Kettlebells ausgeführt habe und Front Squats. Eigenartigerweise waren mit die 2x8kg bei den Frontsquats zu schwer. Ich hatte wirklich das Gefühl, mir klappen die Arme nach unten weg. Also habe ich mir noch 5kg-Hanteln geholt, mit denen ich die Frant Squats dann so leidlich durchführen konnte.

Im übrigen habe ich noch zu verkünden, dass ich trotz eines sehr ausgiebigen Brunchs am Sonntag, eine Gewichtsabnahme zu verbuchen habe. Vielleicht hat der Cheat Day meinem Stoffwechsel einen ordentlichen Schub verpasst. Allzu oft brauche ich den aber auch nicht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: