Caro wird fit!

Shut up and squat!

Die Nacht hat überhaupt gar keine, also nicht ein winziges bisschen, Abkühlung gebracht. Als ich um 6Uhr aufstehe bin ich schon völlig fertig und das ohne überhaupt irgendetwas getan zu haben. Trotzdem raffe ich mich auf. Keine Entschuldigungen! Zumal mir der beste Mann von allen ein neues T-Shirt geschenkt hat, das heute ausgeführt werden will. Hat was, wenn sich in der Bahn alle den Kopf verrenken, um den Schriftzug zu lesen 🙂

Shirt

Im Grunde passt es zur Zeit nicht, weil ich ja ausgerechnet bei den Squats kneifen muss, aber es ist einfach zu toll, um es nicht sofort anzuziehen! Die Squats im Warm Up ersetze ich durch Step Ups in niedriger Höhe, alles andere will ich dem Zickenknie noch nicht zumuten. Dafür mache ich gleich die doppelte Anzahl, muss sich ja auch lohnen.

danach sind Deadlifts vorgesehen, die mache ich unglaublich gerne, auch wenn ich sie nicht besonders gut kann. Aber gerade, weil es sich um eine Übung handelt, bei der ich noch ordentlich feilen kann, macht es richtig Spaß. Ich starte mit 35kg (für viele sicher ein Witz) und steigere mich bis Runde 6 auf 50kg, die 8 Wiederholungen laufen nicht schlecht. Ich muss nur immer wieder darauf achten, dass mir die Knie nicht nach innen klappen…und so langsam wird mir dabei auch klar, woher das Zickenknie die Zickereien haben könnte. Womöglich passiert mir das bei den Squats auch immer noch, wenn ich nicht ganz 100% konzentriert bin. Durch das Taubheitsgefühl im rechten Bein ist es auch sehr wahrscheinlich, dass ich das linke Bein automatisch mehr belaste…und schon hätten wir des Rätsels Lösung! Das wird genau beobachtet!

WOD

Ich wünsche euch allen ein kühles Fleckchen für heute!

Advertisements

6 thoughts on “Deadlifts und die große T-Shirtklappe

  1. queenofnerds sagt:

    Respekt, dass Du Dich bei dem Wetter aufraffen konntest zu sporteln! Puh….

    1. Caro sagt:

      Bei mir folgen auf eine Ausrede leider 50 neue, deswegen versuche ich gar nicht erst mir eine Entschuldigung zu erlauben 🙂

  2. wayoflion sagt:

    ich liebe diesen spruch “ shut up and squad! „, einfach nur geil 🙂

  3. arwen1234 sagt:

    Das Gefühl, mit dem Shirt rumzurennen, kann ich sehr gut nachempfinden. Ich habe ein Trenzformer-Girlie, leider ist die Größe L da ein schlechter Witz, weshalb der Schiftzug ganz zerrissen ist. Aber als es noch gut aussah, bin ich damit auch richtig gern rumgerannt. Hm…ich könnte eigentlich mal schauen, ob ich mehr von solchen Shirts..äh, ich schweife ab. Kreuzheben mach ich auch total gerne, mein Freund meint, ich neige dazu, von vorn herein schief zu stehen, in der Beinpresse fällt ihm das besonders auf, sodass ein Knie weiter innen ist. Was ich damit sagen will ist, dass es echt viele Möglichkeiten gibt, die Knie bei den freien Übungen falsch zu belasten und es einem selbst manchmal gar nicht so schnell auffällt. Aber wenn man einmal weiß, worauf man stärker achten muss, ist das schlimmste überstanden. In dem Sinne wünsch ich dir, dass dein Zickenknie bald wieder zum Stahlknie wird. 😉

    1. Caro sagt:

      Dankeschön! Stahlknie würde dem Knie sicher auch besser stehen als Zickenknie 🙂
      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es leider Unmengen schöner Sportklamotten gibt. Wenn ich denn mal irgendwann in diesem Leben noch eine knackige, sportlich aussehende Frau mit halbwegs zeigbaren Beinen werde, kaufe ich mir bunte Kniestrümpfe (absolutes Deadlift-Must-Have *hihi) und ne knappe Sporthose…naja, die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass das eintrifft. Falls doch, werd‘ ich es posten.

      1. arwen1234 sagt:

        Genau diese Träume halten mich auch am Laufen. Tschakka, jedes Training ist ein Stück Weg dahin. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: