Caro wird fit!

Shut up and squat!

Bekleidet mit meinem neuen Liebslingsshirt, dem Shut Up and squat-Geschenk des tollsten Mannes der Welt treffe ich wie jeden Samstag beim Core ein. Einer der Unglücksraben, die mit mir eintreffen gibt zu gestern zu spät abgesagt zu haben und wird mit 30 Burpees belohnt. Und weil das so schön Spaß macht und ich gerade keine Burpees machen darf, zähle ich schön laut für ihn mit. So habe ich wenigstens einen klitzekleinen Minianteil am heutigen Burpee-Kontingent.

Mein Warm Up besteht mal wieder aus rudern, aufs Rad will ich irgendwie nicht, das erinnert mich zu sehr an die langweiligen Stunden im alten Studio, während derer ich auf dem Rad noch fernsah. Das würde hier natürlich nicht nur wegen des fehlenden Fernsehers nicht funktionieren. Wer hier aufs Rad steigt, der fährt auch, so richtig. Da hat man kein Restchen Kopf frei, nicht mal für die allerdämlichste Sendung. Im Anschluß dürfen die anderen Burpees machen, ich ersetze durch Dips und Push Ups, je 5 Stück. Danach pro Runde 10 KB-Swings, natürlich mit 16kg Kettlebell. Wir machen 6 Runden a 60sec, die übrige Zeit dient zum atmen.

Punkt 2 auf der Tafel sind 5 Runde a 5 Scotty Bobs, juhuuu! Danach jeweils 10 Russian Twist mit 1okg und  6 Ankle to bar. Zum Abschluss  30Secunden Standing Founder (autsch!). Bisher war mein Ankle to bar ja eher so ein knee to elbow und das funktionierte auch nur mit Schwung. Aber jetzt! Jetzt kann ich meine Beine zumindest mal auf 2/3 der Strecke bringen. Für mich ein Wahnsinnserfolg, da ja besonders meine Bauchmuskeln stark in Mitleidenschaft gezogen waren. Vor Monaten noch tat mir selbst ein einfach Sit Up ordentlich weh und jetzt hänge ich an der Stange und habe keine Angst mehr, dass das mein Bauch nicht mitmacht. Es funktioniert einfach. Solche Momente machen mich unendlich glücklich. Das gibt mir recht, diese kleinen Erfolge zeigen mir, dass ich das richtige tue.

Die zwei Runden Jane Fonda, Shoulder Handjob und Skorpion absolviere ich mit einem sehr zufriedenen, beschwingten Gefühl. Ganz bald schon werde ich Ankle to bar können…schöner kann der Samstag nicht starten!

Was meine Ernährung betrifft, gab es ein paar Cheat Meals zu viel in letzter Zeit. Glücklicherweise habe ich nicht zugenommen, aber es soll ja auch wieder weiter nach unten gehen. Nun überlege ich, noch einmal ein Whole30 zu machen. Ganz streng, ganz strikt…einfach 30 gesunde Tage für mich. Und dann ist da ja noch das Raucherding. Aufhören fällt mir gerade soooooo schwer. Obwohl es im Grunde keine Ausreden gibt, man muss es einfach nur lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: