Caro wird fit!

Shut up and squat!

Um 5.45Uhr vom tollsten Mann aller Zeiten geweckt werden, ganz in Ruhe Frühstücken, Sachen packen, anziehen und Zähne putzen. Um 6.30Uhr aufs Rad schwingen im Core noch 20 Minuten rumgammeln und dann alle Sachen für das Training bereit stellen. Sich beim Training fühlen wie Superwoman, weil alles leicht und gut läuft, weil man voran kommt. Ein tolles Training inklusive Step Ups ohne Knieschmerzen hinter sich bringen. Schwitzen, schwitzen, schwitzen. Sich über eingebaute Kettlebell Swings freuen. Völlig geplättet duschen, anziehen und schminken, um dann mit dem Rad durch die Sonne zum Bahnhof zu fahren. Dabei locker alle anderen auf dem Radweg überholen. Dort, als wäre es einfach so für einen vorgesehen, direkt in Bahn einsteigen können, ohne rennen zu müssen oder noch ewig rumzustehen. In der Bahn sofort einen Platz finden und lesen. Im ganzen Abteil niemand, der picknickt oder lautstark sein mehr oder weniger interessantes Privatleben mit allen teilt. Am nächsten Bahnhof einen Kaffee einsammeln und, vom Pendlerstrom getrieben, direkt in die eben eingefahrene Straßenbahn einsteigen können. Am Arbeitsplatz ankommen, Sachen ablegen und sich über den Massagetermin freuen. Danach entspannt und gut gelaunt in den Tag starten mit dem Gedanken, dass man sich morgen schon mit vielen, lieben Freundinnen treffen wird.

Es fehlt nicht viel…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: