Caro wird fit!

Shut up and squat!

Samstag Morgen stehe ich auf und fühle mich ziemlich platt. Kopf tut weh, Hals kratzt und eigentlich habe ich am Abend zuvor auch schon ’ne Menge gemacht. Jawohl, ein Eimer Bauschutt links, einer rechts und schon hat man einen 1a Farmers Walk…wer braucht da schon Kettlebell? Auch Tapeten von Wand und Decke kratzen kann ein prima Workout sein. Das alles geht mir durch den Kopf, während ich eine Stunde auf dem Sofa rumsitze und meinen Butterkaffee trinke. Abmelden, hingehen, abmelden, trainieren, doch nicht trainieren. Schließlich entscheide ich mich für das Training und sage meinem Mann, dass das wohl nur ein kurzer, eher kopflastiger Schwächeanfall war und ich wohl doch nicht krank werde. Er antwortet: „Ach Quatsch, nach all der Zeit ist Dein Kopf Samstags immer pünktlich in Trainingslaune, der kann gar nicht mehr anders!“. Na denn 🙂

Als ich ankomme, findet noch das Bootcamp statt und ich kann mich noch eine Weile auf das Training einstellen. Heute ist Kenny da und hat uns ein sehr feines Training an die Tafel geschrieben. Bodyweight-Übungen und -mein Horror mal wieder- Laufen. Das klappt aber erstaunlich gut. Es fühlt sich zumindest nicht ganz so schlimm an, wie die letzten Male.  Allerdings laufe ich ein paar Meter weniger als die 3 Herren, die noch mit mir trainieren.

IMG_1449

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: