Caro wird fit!

Shut up and squat!

Bitte keine Burpees, bitte keine Burpees, bitte keine Burpees! Wir ziehen 200 Jumping Jacks, gegeneinander in zwei Gruppen. Den Zettel pinnen wir aber erstmal an die Tafel. Jetzt kommt das Samstagsprogramm dran. Der ein oder andere hofft noch, dass der Zettel zum Ende der Stunde wieder vergessen ist *hüstel* 🙂

IMG_1550

Diesmal kein Geplärre aus der Magengegend. Step Ups, check. Sit Ups, check. Alligator Push Ups, check. Das scheint doch zu laufen heute! Obwohl ich mich gestern noch angeschlagen fühlte und das Donnerstagstraining habe sausen lassen – es läuft sogar prima.

Danach üben wir Hang Squat Clean. Ich habe zugegebenermaßen erstmal keine Ahnung worum es sich handelt und mutmaße, es könnte sich um eine Übung mit Kettlebells handeln. Auch nach fast einem Jahr stehen da Dinge an der Tafel, bei denen ich nur „Waaaaaas????“ denke. In diesem Fall schleppen wir uns aber alle die Langhantel an den Platz und üben fleissig: Hintern raus, aufspringen, Hintern raus, aufspringen. Schritt zwei: hintern raus, aufspringen und im tiefen Squat unter der Stange landen, selbige brav in Frontsquathaltung. Sollte dann ungefähr so aussehen. Für den kompletten Komplex habe ich mich schön mit der Stange begnügt, saubere Ausführung geht vor. Und belohnt wird das auch. Nicht eine Korrektur, ich mache tatsächlich mal alles richtig. Yieeehaaa! Vor den acht Runden hatte ich ziemlichen Respekt, aber sie sind wirklich erstaunlich schnell um.

Im nächsten Komplex  schaue ich während der Weighted Sit Ups immer wieder auf die 10kg Scheibe und denke, wie krass es ist, dass ich da gerade genau das Gewicht hochwuchte, dass ich seit meinem Start bei Core abgenommen habe. Im Grunde setze ich mich ziemlich häufig damit auseinander, schon alleine weil immer mal Leute fragen, wie viel ich denn jetzt abgenommen hätte. Dann antworte ich, dass es 10kg sind, erhalte ganz oft die Antwort, dass es nach mehr aussieht und denke, dass es noch mehr werden muss. Aber letzten Endes ist das der reine Wahnsinn in Tüten. Jahrelang ging das ungefähr so: fünf Kilo rauf, drei runter, zwei rauf, drei runter, wieder fünf rauf und so weiter. Und das schlimmste daran: Ich hatte immer, immer Hunger. Ständig, immer, fortwährend und andauernd. Und ich habe mehr als nur einmal, dieses „Jaaaa, klaaaar-Gesicht“ gesehen, wenn ich verzweifelt erzählte, dass ich kaum etwas esse und trotzdem zunehme. Von Freunden, Kollegen, Familie und ja, auch das „Ja,klar-Gesicht“ diverser Ärzte kenne ich.  Gesehen habe ich diese Gesichter aber schon lange nicht mehr und ich habe diesen fast unstillbaren Appetit nicht mehr, kein Gefühl der Entbehrung. Ich gewinne gerade nämlich ganz, ganz viel!

IMG_1552

P.S.: Wir haben uns natürlich nicht gedrückt und unsere Kalenderaufgabe brav erfüllt !

Advertisements

2 thoughts on “Hang Squat Dingsda

  1. Claudi sagt:

    Sehr schön, Adventskalender angeturnt. Prima!

    Und Glückwunsch zu den 10kg… wenn man es als 10kg Scheibe vor sich sieht ist das Ergebnis noch beeindruckender, gell?

    Viele Grüße!

    1. Caro sagt:

      Dankeschön 🙂 Es ist wirklich beeindruckend zu sehen, was ich bisher so mit mir rumgeschleppt habe. Kein Wunder, dass ich im 4. Stock immer erstmal Luft holen musste.

      Viele Grüße,
      Caro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: