Caro wird fit!

Shut up and squat!

Irgendwann mal, wenn ich groß bin, will nicht nur tolle Pull Ups können, sondern auch viele andere schöne Dinge, die man im Crossfit so ansehen, lernen und irgendwann selbst mal machen kann. Vielleicht mal eins von den ganzen tollen Benchmark-WODs durchstehen (die skalierten Gewichte würden mir ja schon genügen) oder mein eigenes Körpergewicht (wenn ich noch abgenommen habe…hust) im Backsquat schaffen…oder einen Muscle Up hinbekommen.

Muscle Ups sind was für die großen Jungs und Mädels. Ich finde es einfach unglaublich cool so etwas zu können und es sieht auch noch extrem gut aus.

Vielleicht geht es mir irgendwann auch mal so wie Tobi aus dem Core Sportclub. Vor einiger Zeit sahen seine Muscle Up-Versuche noch aus wie in diesem Link. Damals wurde auch noch nicht im Club trainiert, wie ihr seht. 2013 war es dann soweit, die ersten Erfolge stellten sich ein. Muscle Ups, richtige. So etwas hinzubekommen ist Höchstleistung für den Körper und eine echt harte Konzentrations- und Koordinationsaufgabe. Da ist nicht nur hochziehen und oben bleiben angesagt, wie bei Pull Ups, die für mich ja noch in weiter Ferne sind. Die große Herausforderung ist die Beweglichkeit am Trainingsmittel der Wahl, diese fiesen kleinen Miststücke am Seil, die sich natürlich in entgegengesetzte Richtung auseinander bewegen, wenn man es nicht ordentlich macht.

Hier kann man nur sagen: Respekt, Tobi!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: