Caro wird fit!

Shut up and squat!

Samstag 10.45Uhr. Erstmal auf die Bank, vor unseren Augen schwitzen noch die Basecampteilnehmer. Da lässt es sich entspannt sitzen, wenn man anderen zuschauen darf. Weniger entspannt, wenn man schon einen Blick auf das heutige Programm wirft. Box jumps stehen da. Blaues Bein. Mimimi. Ich trau mich nicht. Die ersten drei Gedankengänge.

Erstmal brüllt es aber mit einem Grinsen im Gesicht von der Seite, dass wir uns schonmal die Kettlebell aufstellen können. Los! Los! Los! Alle ran, immer schön gegenüber, am besten so, dass man das Gegenüber nicht mit der eigenen Kettlebell erschlägt. Kenny schnippst, alle springen. Ich mit, ran an die Kettlebell. Vorher aber erstmal ein paar schöne Squats, dann Kettlebell Swings, Hip Bridge, Skorpion und Pigeon stretch. Die Coaches sehen alles und Kenny entgehtnicht, dass ich mich heute mit den Hip Bridges ein klitzekleines bisschen mehr beeile als sonst. Ich hab schlimmes Aua von der Squat Challenge. Ganz schlimmes. Bringt alles nichts in der nächsten Runde bemühe ich mich lächelnd um eine saubere und ordnungsgemäße Ausführung.

Danach wieder Hinge Lift…das machen die jetzt absichtlich mit den häufigen Wiederholungen. Wahrscheinlich hat jemand bemerkt, dass ich Donnerstag peinlicherweise beim Back Squat genau falschherum am Rack stand. Während ich mit rotem Kopf darauf hingewiesen wurde, hat man sich bestimmt abgesprochen, dass man die Übungen jetzt öfter hintereinander wiederholen müsse. Die Caro ist da nicht so die schnellste *zwinkerzwinker*. Genau so muss es gewesen sein! Und deswegen machen wir auch heute wieder Hinge Lifts, jawohl! Bei selbigen schaffe ich es auf 50kg. Wobei ich bei Deadlifts schon mehr hatte. Scheinbar läufst bei mir aber gerade rückwärts. Auch am Donnerstag habe ich  bei den Backsquats schon viel früher mein Maximalgewicht erreicht. Hmpf. Die Hinge Lift Runde heisst aber auch Box jump-Runde und was habe ich da vor mir stehen? Die  kleine Box, nicht die kleinste, aber eben nicht die richtige Holzbox, die ich vor meinem verblödeten und unachtsamem Schienbeinvollkontakt mit deren Kante immer nutzte. Immerhin – kein Angst vorm Sprung. Woher auch, das hat schliesslich schon mit Fitnesslevel -3 ganz gut funktioniert. Die größere traue ich mir aber einfach nicht mehr zu.

Was danach kommt, macht mir richtig Spaß. Zirkeltraining auf Core-eanisch. Meine Anfangsstation ist die Stange, Ankle to bar die erste Übung. Danach „Sandbag all four drag“ – den Sandsack also auf allen vieren, rückwärts kriechend, nach sich ziehen. Immer Zug, Bewegung nach hinten, Zug. Ich bin nicht die schnellste und muss zwischendrin tatsächlich mal laut „HALT!“ rufen, um nicht den Schuh des nächsten abzubekommen. Ehrlich gesagt bin ich in diesem Moment auch pissed. Erstens, weil ich nicht voran komme und mir das grundsätzlich sehr gegen den Strich geht, wenn mein Körper seine Funktion verweigert. Zum anderen aber auch, weil der hochmotivierte Mensch, der nach mir loslegte und dann schneller war, auch sehen konnte, dass ich da gerade in der Spaziergeschwindigkeit einer Schildkröte voran komme. Das hat was von Drängeln und Lichthupe geben, wenn Stau ist, es lohnt sich nicht. Das Speckie hier gibt immer alles, wenn ich nicht schneller werde, dann nur weil die Maximalgeschwindigkeit bereits erreicht ist 😉

Weiter geht im Zirkel mit Kettlebell Frontsquats – 8kg pro Seite, damit bin ich zufrieden, das wird schon. Danach folgen Broad jumps und weiter gehts mit Russian Twist, die bewährten 10kg. Das läuft prima.

Zum Schluss quäle ich mich noch mit der Form Roll und arbeite an meiner Haltung im Standing Founder. Toller Samstag! Auf dem Bild unten: Coach Ingo in Aktion, da durfte schon die nächste Truppe ran und Spaß haben!

IMG_1614

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: