Caro wird fit!

Shut up and squat!

„Drrrreiii, zweiiii, eiiiiins, los!“ tönt es aus den Kopfhörern. Der Roboterstimmentrainer weist mich an 1 Minute zu laufen. „Laufen Sie ein angenehmes Tempo!“ erinnert er mich. Alles klar, kein Problem! Los geht’s….die ersten Meter sind wirklich sehr ungewohnt, seeeeeehr, seeeeeehr ungewohnt. Da sind plötzlich so Knubbel unter den Füßen an manchen Stellen. Außerdem rutsche ich doch ein wenig aus den Laufschuhen. Das kann allerdings auch an den anderen Socken liegen und ein wenig Fersenaua hatte ich ind en Schuhen schon imemr, wenn ich mich recht erinnere. Bin ich nicht die letzten Male auch immer raus gerutscht und habe mir einmal sogar die Ferse aufgescheuert. In meiner Erinnerung taucht eine Blase auf. Stimmt, in den Schuhen habe ich mir mal eine Blase gelaufen. „Noch 20 Sekunden!“. „Noch 10 Sekunden!“. Der Roboterstimmentrainer meint es offensichtlich ernst. Ich soll jetzt gehen. Mache ich auch brav. Schließlich darf ich gleich ganze 2 Minuten am Stück laufen. Die Intervalle werden hier schon ab der zweiten Einheit größer. Der Roboterstimmentrainer und der Ersteller des Trainingsplans trauen mir was zu. „Noch 20 Sekunden Erholung….noch 10 Sekunden Erholung, dreeeiii, zweiiii, eiiiiins….nächster Intervall. Zwei Minuten Laufen, laufen Sie ein angenehmes Tempo!“. Ich laufe, natürlich laufe ich….und ich beobachte mein Laufverhalten mit den Einlagen. Man hat mir empfohlen die ersten Einheiten mit den Einlagen so zu absolvieren, dass ich jederzeit abbrechen kann. Weit komme ich aber sowieso nicht. Die Einheit sieht insgesamt 25 Minuten Lauftraining vor, da werde ich kaum mehrere Kilometer von zuhause entfernt sein. Die Knubbel unter den Füßen merke ich schon gar nicht mehr, aber die Hüfte zwickt rechts etwas. Könnten aber auch die hohen Hacken sein, die ich die letzten Tage getragen habe. Wie soll man da einschätzen können, woran es wirklich liegt, wenn die Hüfte motzt? Freitag ist Laufpause und Sportpause, mal sehen ob ich Sonntag noch eine weitere Einheit einlegen werde, bevor es zur FIBO geht.

Laufen

 

Advertisements

4 thoughts on “Einlagenlauf

  1. casta66 sagt:

    Ich bin ganz unglücklich mit meinen neuen Laufschuhen…die Zehen schlafen ein, und irgendwie drückt es am Spann. Dabei waren die ziemlich teuer…ich werde es mal mit anderen Einlagen versuchen. Vielleicht kann man noch was retten…

    1. Caro sagt:

      Welche trägst Du denn? Die Zehen sind mir in den Nikes oft eingeschlafen…

      1. casta66 sagt:

        Genau – Nikes! Hübsch, aber für andere Füße gemacht…

      2. Caro sagt:

        Ich kann Asics empfehlen, in denen laufe ich besser. Die sind auch vorne etwas breiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: