Caro wird fit!

Shut up and squat!

(Fast) als erste absolvieren wir zwei Mädels – das sind Anne und ich – das Gipfelsturmstarttraining. Flo kam uns gestern Abend noch zuvor. Vorne im großen Raum wird fleissig gepumpt, hinten im kleinen Raum müssen wir uns erst einmal einrichten. Mir fällt auf, dass ich hier noch nie trainiert habe. Ich hab zwar schon einige Extrawürste im Core gegessen, aber ein Training im neuen Raum fand noch nicht statt. Zuerst bereiten wir das wichtigste vor: die Musik! Ohne ordentlich Wumms macht das Training schließlich nur halb so viel Spaß. Meine Playlist lässt derzeit viele Wünsche offen, glücklicherweise ist Anne da besser vorbereitet.

Das Warm Up heizt uns dann schon ordentlich ein, Goblet Squats, Kettlebell Swings, Push Ups und Sit Ups in ansehnlicher Stückzahl bereiten uns auf die nächsten Runden vor. Danach folgen Hang Squat Clean – high but duable. Unter Berücksichtigung der Hüftzickereien und in Hoffnung auf eine möglichst saubere Ausführung machen wir heute richtig einen auf Mädchen und haben 0,0kg auf der Stange. Jawohl, richtig gelesen, kein Gewicht. Aber auch kein Entenhintern, keine Schmerzen in der Hüfte, kein Einklappen der Knie (immer dasselbe mit mir) und volle Konzentration auf das Wesentliche. Beim nächsten mal teste ich dann wieder etwas Gewicht an. Bei darauf folgenden Backsquats hat es dann insgesamt zu 37,5kg gereicht und danach gab’s noch Spaß bei Bench Press, mit 30kg. Insgesamt ein guter Einstieg in die Trainingswoche, ich bin sehr zufrieden mit mir und habe mächtigen Respekt vor den nächsten Tagen.

Heute findet ihr hier kein Foto und auch keine genaue Beschreibung. Das ein oder andere Training aus den nächsten 6 Wochen werde ich sicherlich mal detailliert beschreiben, aber nicht jedes einzelne. Weil es sich hier um einen speziellen Trainingsplan zur Vorbereitung auf unsere Bergtour handelt. Und auch, weil alle Rechte für diesen Trainingsplan bei Coach Kenneth und somit bei Mountaineer Athlethics liegen.

Und sonst so? Haben wir uns in den letzten Tagen mit dem zusammenklauben unserer Ausrüstung beschäftigt. Ich besitze zwar Wanderschuhe, die ich mir mal für die Jagd zugelegt hatte, aber nur einen Oldschool-Gebirgsrucksack, bei dem man schon Striemen an den Schultern hat, wenn man ihn nur anschaut. Einiges an „Kleinkram“ braucht man dann ja auch noch. Einen Hüttenschlafsack zum Beispiel oder ein Ultraleichthandtuch aus Microfaser. Zu guter letzt auch Gewichte für den Rucksack. Die Trainingswanderungen machen wir natürlich nicht mit leerem Rucksack, also werde ich heute noch eine Bastelstunde einlegen und meinen neuen Rucksack packen.

 

Advertisements

3 thoughts on “Mädchentraining zum Gipfelsturm

  1. Claudi sagt:

    Liebe Caro,
    also erst mal… Dein Titelbild erscheint seit kurze RIESIG wenn ich Deinen Blog öffne. Es ist allerdings ein schönes Bild, so dass es nicht ganz so wild ist… aber ich wollte es mal erwähnen. 😉
    Also ich bin wirklich hochgradig gespannt, was sich hinter dieser Bergtour verbirgt, wenn eine solch ausdauernde und umfassende Vorbereitung dafür nötig ist! Wenn es übrigens um die Ausstattungsmerkmale geht, wäre ich sofort dabei, denn alles habe ich daheim. Falls Du was nachkaufen mußt (z.B. das Handtuch), dann kann ich Dir Decathlon empfehlen. Große Auswahl an Farben, sehr günstig und gute Qualität.
    Viele Grüße & ganz viel Spaß beim Training!
    Claudi

    1. Caro sagt:

      Hi Claudi, Du hast absolut recht, der Header soll nicht so riesig sein. Das hat das neue Blogtheme mit mir gemacht. Ich muss mich dringend mal darum kümmern, wie ich das Bild anpasse.
      Bei der Bergtour gehts auf die „Hohe Geige“ auf ca. 3300m. Ich freue mich schon riesig darauf 🙂
      Danke für den Einkaufstip und liebe Grüße,
      Caro

  2. Großartiges Training, auch wenn man das nicht immer im Gesicht ablesen kann! Und morgen gehts weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: