Caro wird fit!

Shut up and squat!

Och, ich lass das jetzt mal alles langsam angehen und schaue mal wie es läuft…

…da kommt auch schon wieder das nächste Training und bringt Deadlifts zum Frühstück. Gerade heute wo ich schon so einen guten Start hatte. Mit Weckdienst vom Mann. Einem ganz in Ruhe getrunkenen Butterkaffee. Ausreichend Zeit für Dehn- und Lockerungsübungen vor dem Training und Barbell Complex als Warm Up. Und dann direkt mein persönliches Trainingssahnehäubchen. Deadlifts. Ich bin verrückt nach Deadlifts. Ich könnte jeden Tag Deadlifts machen. Ich liebe diese Übung ganz furchtbar doll und ich schaffe es in 99% aller Fälle sie blitzeblank sauber auszuführen. Die letzten Monate zwar mit deutlichen Einschnitten im Gewicht, aber immer bester Laune. Heute stehen 6 Runden mit je 4 Wiederholungen auf dem Plan und weil die 55kg sauber aussehen, mache ich eben 60kg draus. Auch jetzt sind sie noch supersauber und ich freue mich wie ein kleines Kind. Es geht aufwärts, es geht voran. Geduld und Achtsamkeit werden eben doch belohnt.

Für alle anderen Übungen gebe ich mir auch ordentlich Zeit. Ich achte darauf den Bauch anzuspannen bei Kettlebell floor press und auf eine gute Haltung bei Inverted Row (man neigt so schnell mal dazu den Hals zu strecken). Auch für Squat to stand brauche ich deutlich länger als sonst. Wenn ich mit geradem Rücken nach oben kommen will, fehlen mir unter der Ferse circa 2cm bis zum Boden. Da ist mir meine Wade im Weg. Zu kurz, einfach zu kurz. Wenn ich mich hingegen schön nach hinten lehne, um die Hüfte zu öffnen und auch mit den Fersen auf dem Boden lande, wird der Rücken sofort rund und ich würde ohne Kettlebell zum festhalten sofort nach hinten umkippen. Das üben wir noch. Langsam. Beständig.

Curtis P versuche ich, übermütig geworden von den gelungenen Deadlifts, mit 9gk-Hanteln. Die ersten zwei Runden klappt das auch noch, in allen weiteren Runden bleibe ich bei 7kg. Mir fällt auf, dass ich immer wieder den Kopf in den Nacken lege. Ich muss mich sehr darauf konzentrieren eine gute Grundhaltung einzunehmen und mich am Ende mit den Ellenbogen nach oben zu ziehen, nicht mit dem Kinn 🙂

WODDienstag

Advertisements

3 thoughts on “Gerade schreibe ich noch:

  1. Das klingt gut!
    Würdest du mal Fotos von den einzelnen Übungen posten? Ehrlich gesagt kenne ich manche vom Namen gar nicht 😀

    1. Noch eine Frage 😀 Hast du die Übungen irgendwo vorgegeben oder denkst du dir alles selbst aus?

  2. Caro sagt:

    Die Übungen und vor allen Dingen eine sinnvolle Kombination davon denken sich meine Trainer vom Core Sportclub aus 🙂 Einige kennt man aus dem Gewichtheberbereich, ein paar aus dem Yoga, wieder andere sogar mal aus dem Schulsport. Du solltest unbedingt mal an einem Training teilnehmen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: